Back to top

Pufferballons

Zwischen den Prozesseinheiten befinden sich häufig Pufferballons, die dazu dienen, die Auswirkung von Änderungen des Volumenstroms zwischen den miteinander verbundenen Prozesseinheiten zu vermindern. Ein niedriger Füllstand im Pufferballon kann zu einer verringerten Kapazität führen, während ein hoher Füllstand zum Mitreißen von Flüssigkeit führen kann. In Anwendungen, die durch sich abwechselnde Trägheits- und Turbulenzphasen gekennzeichnet sind, sind stabile Ausgangspegel äußerst wünschenswert.

Herausforderung

Im Gegensatz zum normalen Ziel einer Steuerung, nämlich eine Messung am Schaltpunkt durchzuführen, müssen bei Pufferballons Änderungen des kontrollierten Durchflusses kompensiert werden, wobei der Füllstand im Behälter zwischen den Grenzwerten bleiben muss. Bei Pufferballons ist es generell wichtig, einen variablen Füllstand zu ermöglichen, um die Durchflussschwankungen zu minimieren.