Back to top

Gemini™ magnetklappen-füllstandanzeiger

Der GEMINI ist mit seinen beiden Bezugsgefäßen einzigartig im Segment der magnetischen Füllstandmesser. Für GEMINI stehen mehr als 18 Konfigurationstypen zur Verfügung und obwohl das Gerät nicht in Kunststoff erhältlich ist, kann es mit den gleichen Werkstoffen hergestellt werden wie die Atlas Serie.

Das zweite Bezugsgefäß erleichtert die Installation des ECLIPSE GWR-Messumformers, so dass der GEMINI als vollständig redundantes Messsystem genutzt werden kann.

Bei magnetischen Standard-Anzeigern mit seitlich angebrachten Messumformern bildet der Schwimmer das einzige Anzeigeelement. Wird der Schwimmer aufgrund von heftigen Prozessbedingungen beschädigt, geht das Signal des analogen Messumformers verloren. Da der Gemini jedoch mit zwei Bezugsgefäßen ausgestattet ist, kann der Eclipse unterbrechungsfrei den Füllstand präzise, reproduzierbar und zuverlässig messen, weil er nicht von der Wechselwirkung mit dem Schwimmer abhängt.

Das magnetische Bezugsgefäß des GEMINI zur Anzeige kann mit Schaltern, Messumformern, Decken oder Begleitheizungen ausgestattet werden, wohingegen im zweiten Bezugsgefäß das elektronische Messgerät untergebracht ist.

Gemini
Technologie

Geführtes Radar

MIR (Micropower Impulse Radar) kombiniert TDR (Time Domain Reflectometry) und ETS (Equivalent Time Sampling) mit einer fortschritt­lichen, energie­sparenden Elektronik. Dank dieser Synthese der Technologien konnte eine Hoch­geschwindig­keits-Radarelektronik (Übertragung mit Licht­geschwindig­keit) auf den Markt der Füllstand­messung gebracht werden, deren Kosten sich jedoch nur auf einen Bruchteil der Kosten für herkömm­liche Radar­elektroniken belaufen.

Guided wave radar
Technologie

Magnetklappen-füllstandanzeiger

Magnetklappenfüllstandanzeiger (MLI) haben den globalen Markt für visuelle Anzeigen revolutioniert, indem sie eine sichere, zuverlässige und gut sichtbare Alternative zu herkömmlichen Schauglasanzeiger bieten. Unter Verwendung einer Kombination aus bewährten Auftriebsprinzipien und den Vorteilen des Magnetismus können MLIs an nahezu jede Prozessanschlussanordnung auf dem Prozessfaß angepasst werden.

Das Bezugsgefäß und der Magnetschwimmer sind in einer Vielzahl von Materialien und Druckstufen erhältlich, um den vielfältigen komplexen Prozessanwendungen in den wichtigsten Industrieanlagen der Welt gerecht zu werden.

Magnetic level indicators

Merkmale

  • Einzigartige Ausführung mit zwei Bezugsgefäßen
  • Breites Angebot an Bezugsgefäß-Ausführungen erhältlich
  • Nicht-magnetisches Bezugsgefäß
  • ASME- und DIN-Flansche
  • Präzisionsgefertigter Schwimmer
  • Klappen- oder Pegelanzeige

Optionen

  • Füllstandgrenzschalter
  • Füllstandmessumformer
  • Skala aus Edelstahl
  • Kundenspezifische Skalen

Messprinzip

Jede Veränderung des Füllstands im Prozessbehälter wird als entsprechende Veränderung im Gemini-Bezugsgefäß angezeigt. Der Schwimmer im Bezugsgefäß betätigt Klappen oder einen Pegel zur Sichtanzeige. Das im zweiten Bezugsgefäß montierte Messinstrument reagiert außerdem in Abhängigkeit zu Änderungen des Füllstands.

MLI-technology
MLI-technology

Zulassungen

ATEX Ex c
EAC (GOST) Ex c

Weitere Zulassungen auf Anfrage.

Downloads

Zulassungen & Zertifikate

ATEX Mechanicals ignition risks certificate MLI

Montage- und Betriebsanleitung

Magnetic level indicators I&O manual
Magnetically coupled liquid level indicators, or MLIs, are in widespread use throughout process industries.

Produktkatalog

Gemini™
Twin chamber design, unique to the Magnetic level gauge industry.